top of page

Die Geschichte von den zwei Wölfen

Aktualisiert: 14. Dez. 2023

Es gibt eine alte indianische Legende, die die Geschichte von den zwei Wölfen erzählt. Diese Legende lehrt uns eine wichtige Lektion über den Kampf zwischen Gut und Böse in unseren Herzen.


Die Legende besagt, dass ein alter Cherokee-Indianer seinem Enkel die Lebensweisheit weitergab, die er selbst von seinem Grossvater erhalten hatte. Er erzählte seinem Enkel von einem inneren Kampf, der in jedem von uns stattfindet.



"Mein Sohn, in jedem von uns gibt es einen Kampf zwischen zwei Wölfen. Der eine Wolf ist böse - er ist Wut, Neid, Eifersucht, Kummer, Gier, Arroganz, Selbstmitleid, Schuld, Groll, Lügen, Überheblichkeit, Egoismus und Missgunst. Der andere Wolf ist gut - er ist Freude, Frieden, Liebe, Hoffnung, Gelassenheit, Bescheidenheit, Güte, Wahrheit, Mitgefühl und Glaube."


Der Enkel dachte einen Moment nach und fragte dann: "Schön und gut, aber welcher Wolf gewinnt den nun von den beiden?"


Der alte Cherokee antwortete: "Der, den du fütterst."


Diese einfache, aber tiefgründige Geschichte lehrt uns, dass wir die Macht haben, zu entscheiden, welchen Wolf wir in unserem Herzen füttern. Wir haben die Kontrolle darüber, welche Gedanken und Gefühle wir in unserem Leben nähren und stärken.


Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass wir nicht hilflos gegenüber den negativen Emotionen und Gedanken sind, die in uns aufkommen. Wir können bewusst wählen, positive und gute Gedanken zu kultivieren und die negativen zu überwinden.


Die Geschichte von den zwei Wölfen erinnert uns daran, dass wir die Schöpfer unseres eigenen Glücks sind und dass wir die Macht haben, unsere Gedanken und Gefühle zu lenken. Indem wir den guten Wolf in uns füttern, können wir ein Leben voller Frieden, Freude und Liebe führen.


Folgen für mehr Inspiration




10 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page