top of page
  • AutorenbildFranziska Stebler

Achtsames Gewahrsein im Hier und Jetzt

Aktualisiert: 6. Jan.

Die Lebenskompetenz «achtsames Gewahrsein im Hier und Jetzt» ist für mich der goldene Schlüssel 🗝 zu einem erfüllten Leben. Es ist die eine Aufgabe, die wir hier in unserem Leben wirklich meistern dürfen, und sie erschliesst uns unmittelbar eine neue Lebensqualität. Wobei sie nicht als Zielpunkt, vielmehr als Prozess verstanden werden will. Hier gilt, der Weg ist das Ziel. Es gilt auch, bereits erreichtes jeden Tag wieder neu ins Bewusstsein zu rufen und sich aktiv damit auseinanderzusetzen.


Die drei Qualitäten Bewusstsein, Präsenz und Akzeptanz sind die Voraussetzung, damit wir in die Selbststeuerung unseres Denkens, Handelns und Tuns kommen. Diese Selbststeuerung ist auf der Grafik als Baum symbolisiert, dessen Wurzeln tief ins Erdreich greifen (bitte so vorstellen 😀). Dieser Baum gibt uns die Kraft und Präsenz, unser Leben auf unsere Art stimmig zu steuern und selbständig zu meistern.


Alle drei Qualitäten sind auf unserem inneren Spielfeld zu Hause. Sie setzen eine bewusste und intensive Auseinandersetzung mit unserer Innenwelt voraus.




Bewusstsein – offen, frei und verbunden sein


  • Das Ganze und die Elemente wahrnehmen.

  • Offen, frei und nicht verstrickt in das aktuelle Geschehen.

  • Intuitives Wahrnehmen über die fünf Sinne hinaus.


Diese Qualität des Bewusstseins, verbunden sein mit allem und mit dem grossen Ganzen ist unglaublich befreiend, für mich. Es fühlt sich für mich so an, wie wenn sich mein innen nach Aussen stülpt, es wird grösser als mein Körper und dockt an etwas viel Grösseres, kraftvolles an. Wir nennen sie die eine Kraft, die universelle Weisheit. In diesem verbunden sein spüre ich intuitiv, was stimmig ist. Eine Stille und Ruhe breitet sich in mir aus, die so viel tiefer und reiner ist, als ich es bis anhin erfahren habe.


Diese Qualität habe ich mir dank Meditationsaudios und damit verbundenen inneren Prozessen angeeignet. Die Meditationsaudios halfen mir, das Handwerk zu erlernen und nehmen mich immer mal wieder mit in diese Erfahrung. Ich bin begeistert von den Audios von Kurt Tepperwein, aber es gibt sicher viele andere, die dies wunderbar vermitteln. Hier gilt, wer sucht, der findet.


Präsenz – im Hier und Jetzt


  • Achtsamkeit und Fokus auf dem Jetzt, statt mit den Gedanken und Gefühlen in der Vergangenheit oder der Zukunft zu sein.

  • 100 % anwesend: geistig, körperlich, seelisch und fühlend.

  • Volle Konzentration und Achtsamkeitsfokus auf das, was unmittelbar geschieht.


Diese Qualität der Präsenz im Hier und Jetzt, ohne das gedankliche Versinken in der Vergangenheit oder in der Zukunft, forciert eine Wachheit und Klarheit in mir und meiner Aufmerksamkeit. Dank Dr. Joe Dispenza, Eckhart Tolle und weiteren Pionieren durfte ich erfahren, wie viele Energien bei uns allen in Ereignissen gebunden sind, die gar nichts mit dem aktuellen Moment zu tun haben. Sehr oft drehen unsere Gedanken und Gefühle um Ereignisse, die bereits geschehen (beispielsweise schwierige Geschichten aus der Kindheit) oder noch nicht eingetreten sind. Dies zapft uns unglaublich viel Energie ab. Das Bewusste loslassen dieser Geschichten und damit der Energien (Blog-Beiträge: So gewinnen sie mehr Energie in ihrem Leben, Bewusstseinsebenen, Mehr Leben im Wirken spüren) habe ich am eigenen Körper und Geist erfahren. Es ist bemerkenswert, welche Energie mir heute zur Verfügung steht. Zusätzlich hat es mir geholfen, mit dem Alkoholkonsum aufzuhören. Ich habe fast 30 Jahre fast täglich Alkohol getrunken, als Bewältigungsstrategie. Jetzt habe ich die Wurzelverletzung dieses Symptoms geheilt, worauf ich den Alkohol loslassen konnte.

Akzeptanz – lieben was ist


  • Frei von Leugnung, ohne Idealisierung oder Verteufelung.

  • Mutiger Blick auf das unbequeme.

  • Mitfühlend und wohlwollend, wahrnehmend und agierend.


Diese Qualität der Akzeptanz – lieben was ist – ermöglicht, die Wirklichkeit hinter allem Schein wahrzunehmen. Ohne Bewertung und möglichst auch ohne persönliche Filtermechanismen (wie Glaubenssätze) das was ist zu betrachten und anzunehmen. Sobald wir eine Spur von Widerstand im gegenwärtigen Moment in uns spüren, zum Beispiel Ärger, Wut, Angst, wissen wir, da gibt es noch Potenzial, mit der Akzeptanz. Den, wenn wir urteilsfrei alles annehmen, sind da keine Widerstände. Wobei dies nicht dazu verleiten soll, einfach alles klaglos hinzunehmen. Sondern nachdem wir es angenommen haben, in aller Ruhe eine Lösung zu denken und diese umzusetzen. Dies alles ohne Widerstand, sondern dabei 100 % in unserer Kraft und Ruhe zu bleiben.


Die Bücher von Katie Byron und Eckhart Tolle beinhalten viele Inspirationen und Werkzeuge. Aktive Anwendung und Auseinandersetzung mit meinen inneren Spielfeldern, Bilder und Glaubenssätze helfen mir, immer mehr in Akzeptanz mit der Wirklichkeit zu leben. Ohne Drama, einfach in der Ruhe zu sein. Den nicht das, was uns passiert ist, entscheidend, sondern wie wir darauf reagieren.


Goldener Schlüssel 🗝 zu einem erfüllten Leben


Meine Erfahrung ist, dass sich diese drei Qualitäten nicht alle gleichzeitig als Aufgabe zeigen, vielmehr werden sie eine nach der anderen sichtbar. Wobei hier das Wort «offenbart» in meiner Erfahrung eher zutrifft. Es war keine gute Fee mit einem Zauberstab, die mir die nächsten Schritte gezeigt hat, sondern ich bekam von unterschiedlichen mir vertrauten Quellen Hinweise, die mich zu diesen Qualitäten geführt haben. Über mittlerweile sieben Jahren erstreckt sich diese bewusste Auseinandersetzung mit mir selbst. Und ich freue mich auf alles, was noch folgt.


Wie ich mittlerweile weiss, geschieht dies nicht zufällig, sondern gesteuert von einer grossen, allmächtigen Instanz, der mein Wohl am Herzen liegt. Und je mehr ich darauf vertraue und aufmerksam auf Hinweise schaue, desto mehr wird mir offenbar. Dafür bin ich sehr dankbar.


Folgen für mehr Inspiration






18 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page